Projekte

SEO begann mit dem „Animal for Others“ Program, wo armen Dorfbewohnern Hühner oder Schweine zur Verfügung gestellt werden, um ihre Lebensgrundlage zu verbessern. Der Deal: Sobald es Nachwuchs gab, musste ein Paar des neuen Wurfs an andere Bedürftige weitergegeben werden.

Dieses Programm erweiterte sich zum „Fighting Poverty & Malnutrition Program“, welches vier 'Zweige' hat:

  • Zunächst das fortgesetzte „Animal for Others“ Programm,
  • dann direkte Lebensmittel-Grundversorgung für Arme, Kranke und Alte, die sich weder selbst versorgen können noch Angehörige haben, die dies für sie tun können,
  • ein landwirtschaftliches Programm, um die Dorfbewohner mit besseren Ackerbaumethoden sowie neuen Pflanzen vertraut zu machen – auch dies zur Verbesserung der Versorgung v.a. mit Vitaminen, und last not least, 
  • ein Information Sharing Program: SEO versucht Erfahrungen, die die Dörfler mit Tierzucht und Ackerbau machen, zu sammeln und aufzubereiten, sodass die gemachten Erfahrungen schnell und einfach abgerufen und weitergegeben werden können.

SEO wuchs weiter: Um mittelfristig die Hilfe zur Selbsthilfe zu verbessern, wurde ein Marketing-Officer eingestellt, um den Maya Familien zu helfen, handwerklich erzeugte Produkte an Touristen verkaufen zu können, die gewöhnlich nicht in diesen abgelegenen Teil des Landes kommen. Ebenso versucht ein Mikrokreditprogramm die Existenzgründung von Familien zu erleichtern. Das so eingenommene Geld fließt in aller Regel in die höhere Schulbildung der Kinder, welches ein weiterer Weg aus der Armutsfalle sein kann.

Der Bildungsförderung dient schließlich auch ein Begabtenförderungs- und Stipendienprogramm.

Die dem SEO aus diesem Spendenprojekt zufließenden Gelder werden primär in jene Programme fließen, die der Gesundheitsförderung und der Hilfe zur Selbsthilfe dienen.