Sozial-ökologische Transformation

Zum März 2022 nimmt in Nürnberg das Zentrum für die sozial-ökologische Transformation der zentraleuropäischen Jesuitenprovinz seine Arbeit auf. "Dieses soll ein Think Tank, Bildungsstätte, Vernetzungsort für Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik, spirituelles Zentrum sowie Anlaufstelle für Aktivisten werden, um sich zu organisieren und Ideen und Projekte zu planen," so der Provinzialobere, Pater Bürgler. Dazu soll die Immobilie am Stadtpark genützt werden, um ein Programm entlang der Vier Universalen Apostolischen Präferenzen des Jesuitenordens zu entwickeln:

1. Menschen den Weg zu Gott eröffnen
2. An der Seite der Ausgebeuteten und Unterdrückten stehen
3. An der Seiten der jungen Generation stehen
4. Sich für Ökologie und Nachhaltigkeit auf einem begrenzten Planeten einsetzen.

Das Programm des Zentrums wird bis Sommer entwickelt, seine Arbeit nimmt es mit einem Kongress auf, der vom 30. September bis 2. Oktober stattfinden wird. Ausführliche Information auf einer eigenen Website, die bis Sommer erstellt wird.