2014

Hinweis: Auch in diesem Jahr muss ich meine Vortragstätigkeit zu Gunsten intensiverer Beschäftigung mit meinem neuen Forschungsprojekt „Tax Justice & Poverty“ einschränken.

Handlungsoptionen der Kirche

Gemeinsam mit Religionslehrern der Diözese Eichstätt habe ich am 8. März überlegt, ob, wo und wie die Kirche und ihre vielen Resourcen heutzutage zu einer besseren, gerechteren und christlicheren Welt beitragen kann. In meinem Eröffnungsstatement stelle ich 5 Handlungsebenen vor, auf der Christen arbeitsteilig und/oder zeitgleich Beiträge leisten können.

Eröffnungsrede bei der Veranstaltung: Arme Kirche-Kirche für die Armen: Wo stehen wir heute?

Bei seiner ersten Pressekonferenz rief Papst Franziskus aus „Ach, wie möchte ich eine arme Kirche für die Armen!“ Dieser Ausruf provozierte Klaus Väthröder und mich, ein Buch zu der Frage herauszugeben, ob dies nicht ein Widerspruch sei. Dennoch lässt sich nicht leugnen, dass dieser Ausruf von Papst Franziskus eine lebhafte und wichtige Diskussion in Kirche und Gesellschaft angestoßen hat. Im Vorfeld des Jahrestags der Papstwahl veranstaltete die Jesuitenmission am 7. März eine prominent besetzte Veranstaltung, die ich mit dieser Rede eröffnet habe.