Mukai-Vukani: Wach auf und Engagier Dich!

Was brauchen Jugendliche in einem Land, welches von einem Langzeit-Diktator 'kaputtregiert' wird? Zunächst Mut und Motivierung, sich trotzdem für Veränderung zu engagieren.

Zu diesem Zweck wurde von jungen Erwachsenen das Projekt „Mukai-Vukani“ (auf Deutsch: „Wach auf und engagier Dich!“) ins Leben gerufen (hier das Konzept). Der hier eingestellt Film wurde von ihnen gedreht und auf YouTube gestellt, um Jugendlichen zu sigalisieren: Keiner, der sich engagieren will, ist allein! Der Titel „Toindepi“ bedeutet „Wohin gehen wir?“ und will „Geschichten einer verworfenen Generation“ erzählen. Der Regisseur Tenford Chitanana besuchte eine Schule in Trägerschaft des Jesuitenordens, eine der Hauptpersonen im Video (Moreblessing), erhielt beim Jesuit AIDS Project (JAP) eine Ausbildung zum Jugendarbeiter.

Action

Solche Videos sollen Jugendlichen das Gefühl von Zusammengehörigkeit vermitteln, sie ins Gespräch bringen und darüber hinaus über nationale und internationale Vernetzung im Internet das Gefühl von Solidarität und Verbundenheit mit Jugendlichen anderswo in der Welt geben. Dabei werden neben YouTube auch andere Kommunikationsmittel des Web 2.0 eingesetzt, vor allem Facebook und Twitter. Was hier alles möglich ist, wenn eine kritische Masse an Mitmachern gewonnen werden kann, haben die arabischen „Facebook-Revolutionen“ gezeigt.

Networking

Die Vernetzung unter den jungen Leuten findet auch bei 'neutralen' Gelegenheiten statt, etwa aus Anlass von Musikfestivals. Nachstehend das Beispiel eines HipHop-Konzerts, welches zum einen die Gelegenheit bietet, Menschen von außerhalb des Landes zu treffen und Erfahrungen, Tricks und Tipps auszutauschen, und zum anderen, im Schutz eines solch internationalen Treffens Kritik an den herrschenden Zuständen zu äußern.