Neuerscheinung:

Für versandkostenfreie Bestelldetails auf Bild klicken

Wer hat, dem wird gegeben? Besteuerung von Reichtum: Argumente, Probleme, Alternativen

Wirtschaftsflüchtlinge? Steuerflüchtlinge?

Die Ungleichheit sowohl in Deutschland als in der Welt wird immer größer. In Deutschland sind inzwischen nach OECD Angaben 40% aller Jobs „atypische Beschäftigungsverhältnisse“, die schlechter entlohnt werden als reguläre Jobs. Gleichzeitig konzentrieren sich Zuwächse beim Einkommen bei den Haushalten und Betrieben, die ohnehin schon viel besitzen: 10% der Haushalte besitzen inzwischen 60% des Privatvermögens. Am rapiden Anstieg der Privatvermögen sind Senkungen der Einkommensteuer ebenso beteiligt wie die Aussetzung der Vermögensteuer oder die Abgeltungsteuer auf Kapitaleinkommen. Ist es an der Zeit, die Steuerschraube wieder anzuziehen? Oder gibt es andere Wege die geeigneter sind, Ungleichheit zu überwinden, etwa Stiftungen oder Development Investment? Diesen Fragen stellt sich eine Gruppe Empiriker, Ethiker und NGO-Mitarbeiter, auch internationale Aspekte, etwa Illicit Financial Flows oder Corporate Social Responsibility sind einbezogen.

Überraschungserfolg im Europäischen Parlament

Im Einsatz um bessere Regulierungen bei der Ausbeutung und dem Handel mit Konfliktrohstoffen, vor allem solchen, die für elektronische Geräte nötig sind, gelang europäisch-afrikanischer Zivilgesellschaft und Kirchen ein Überraschungserfolg im Europäischen Parlament: Das Plenum verwarf eine Vorlage der EU Kommission und verschärfte dieselbe entlang unserer Forderungen und Vorschläge. Die nachfolgenden Verhandlungen endeten in einem Kompromiss, der aber immerhin besser war als der ursprüngliche Vorschlag (Mehr....)

Forschungsprojekt „Tax Justice & Poverty“

Seit Sommer 2013 arbeite ich an einem Forschungsprojekt zu den Zusammenhängen zwischen Steuergerechtigkeit und Armut – eine Kooperation mit zwei von Jesuiten getragenen Sozialforschungszentren in Kenia und Sambia (Mehr...) Die ersten Texte für den Einleitungsteil wurden am 3. März 2015 veröffentlicht

Ergebnisse aus meinen Spendenaktionen

Dankbriefe der Stipendiaten 2014

Auch im Jahr 2014 schrieben die von Ihnen geförderten Schülerinnen und Schüler einen Dankbrief an Ihre UnterstützerInnen in Deutschland, ebenso übersandten sie ihre Zeugniskarten von der Corazon Creek Technical High School. Zwei Beispiele dafür finden Sie auf der Projektwebsite

Sanierung der St. Peter Claver Schule

Die Asbestsanierung der St. Peter Claver Schule in Punta Gorda (Belize) konnte dank ihrer Hilfe durchgeführt werden, ebenso eine verbesserte Fensterdichtung gegen tropische Stürme und Hurricane. Hier die Bilder sowie Auszüge aus dem Dankschreiben des Schulleiters Teleforo Paquiul.

Hinweis

Da meine alte Website zum Problemkomplex Illegalität immer noch frequentiert wird habe ich sie noch im Netz stehen lassen. Und: Allen, die von mir eine Hilfestellung bei der Kontaktierung von 'Illegalen' wünschen, empfehle ich unvermindert meinen Kontaktleitfaden. Ich bitte um Verständnis, wenn ich aktuell nicht mehr tun kann.