Advocacy zu Afrika

Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD), Dr. Alex Ochumbo SJ (Addis Ababa) und Johannes Selle (CDU) bei einer Fachtagung im CPH, Mai 2010.

Advocacy (=Anwaltschaft) ist eine Form gesellschaftspolitischen Engagements, welche vom Lobbyismus zu unterscheiden ist: Lobbyismus dient dazu, den Nutzen der eigenen Gruppe zu steigern, Advocacy bezeichnet das Eintreten für die Interessen anderer, die selbst nicht agieren können – weil es beispielsweise zu gefährlich ist, oder weil die Ursachen ihrer Probleme nicht (allein) in ihrem Land liegen usw.

Mit diesem neuen Arbeitsschwerpunkt wird angezielt, vor allem mit afrikanischen Jesuiten inhaltlich und 'advokatorisch'-kooperieren. Dadurch sollen diese einen 'Kanal' bekommen, ihre Anliegen und Ideen in Europa besser bekannt zu machen, während es hierzulande ein Beitrag ist, die afrikanische Sicht der Dinge besser zu verstehen. 

Die Kampagne „Kony 2012“ war das erste Projekt, wo reger Austausch und Zusammenarbeit in Gang gekommen ist. Positionen unserer afrikanischen Partner zu Kony 2012 finden Sie hier. Dieses Verzeichnis enthält eine Übersicht über die Projekte und Gruppen, in denen ich mich auf Wunsch unserer Partner engagiere, aber auch Hinweise, wie Sie selbst sich beteiligen können.